Home
Aktuell
Einrichtungen
Wer wir sind
Hintergrund
Service

Herzlich willkommen    Zum Impressum hier klicken

beim Verein Kinder- und Jugendarbeit Tuniberg e.V.
Wir laden Sie ein, sich auf unseren Seiten über unsere Arbeit als Träger Offener Kinder und Jugendarbeit in den Freiburger Tunibergstadtteilen zu informieren!

Alfred Plank ist neues Mitglied im Vorstand

Durch den Wegzug von Constantin Gottschalk wurde die Neubesetzung der Vertretung des Tiengener Ortschaftsrates im Vorstand des Vereins erforderlich. Der Tiengener Rat delegierte Alfred Plank für diese Amt, Herr Plank ist auch Nachfolger von Constantin Gottschalk als Ortschaftsrat in Tiengen.
Herzlich willkommen im Vorstand, Herr Plank!

Die neunte Ausgabe der "Tuniberg-Spots" ist da!

Unser jährlich erscheinendes, buntes Magazin wirft Schlaglichter auf die Angebote und Aktionen der Einrichtungen. Das Heft liegt in den Einrichtungen aus und kann hier in einer auflösungsreduzierten Web-Ausgabe im PDF-Format gelesen werden.

17. Ordentliche Mitgliederversammlung am Mittwoch, 20. April 2016

Die Mitgliederversammlung findet öffentlich um 20 Uhr im Kinder- und Jugendhaus Opfingen (Am Sportplatz 12) statt. Die Einladung mit Tagesordnung kann hier als PDF-Dokument geöffnet werden.

Christa Knirsch aus dem Vorstand verabschiedet – Vorsitzende in ihren Ämtern bestätigt

Nach 17-jähriger, engagierter Tätigkeit im Vorstand wurde unser Gründungsmitglied Christa Knirsch aus dem Vorstand des Vereins verabschiedet. Die gerade wiedergewählte Vorsitzende Heike Nowak (links) und Stellvertreterin Christa Bähr (rechts) bedankten sich im Namen des Vereins sehr herzlich für den prägenden und stabilisierenden Einfluss von Christa Knirsch vor allem auch in der schwierigen Entstehungsphase des Vereins. 
Die Verabschiedung fand im Rahmen einer Vorstandssitzung in der Tiengener Jugendhütte statt, für die sich Frau Knirsch auch als Tiengener Ortschaftsrätin tatkräftig eingesetzt hat.

Vielen Dank und alles Gute, Christa Knirsch!

Die achte Ausgabe der "Tuniberg-Spots" ist da!

Unser jährlich erscheinendes, buntes Magazin wirft Schlaglichter auf die Angebote und Aktionen der Einrichtungen. Das Heft liegt in den Einrichtungen aus und kann hier in einer auflösungsreduzierten Web-Ausgabe im PDF-Format gelesen werden.

16. Ordentliche Mitgliederversammlung am Donnerstag, 26. März 2015

Die Mitgliederversammlung findet öffentlich um 20 Uhr im Kinder- und Jugendtreff Tiengen (Tuniberghaus, im Maierbrühl 2, Südeingang) statt.
Die Einladung mit Tagesordnung kann hier als PDF-Dokument geöffnet werden.

Servicestelle der AG OKJA nimmt Arbeit auf

Die von der AG OKJA beschlossene Einrichtung einer Servicestelle wurde umgesetzt. Die Stelle ist bei der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit e.V. angesiedelt und wird betreut von Frau Ilka Bickmann. Inhaltlich werden die Aufgaben der Servicestelle wie folgt beschrieben:

"Die Servicestelle der AG OKJA dient der Unterstützung insbesondere der freien Träger, deren Vereinsstrukturen durch ehrenamtlich Tätige getragen wird. Dazu koordiniert sie verschiedene Instrumente (Homepage, Beratungsangebote, Fort- und Weiterbildungen etc), die die Arbeit unterstützen und hilft, Aktionen und Themen, die die OKJA betreffen, vorzubereiten und durchzuführen.
Ein wichtiges Tätigkeitsfeld definiert sich aus den Arbeitsergebnissen der Arbeitsgruppe "Qualität" der AG OKJA, deren Qualitätsstandards und den zur Erreichung notwendigen Grundlagen, Hilfen und Voraussetzungen.
Ein weiteres Aktionsfeld ist die Koordination und Unterstützung flankierender und einrichtungsübergreifender Öffentlichkeitsarbeit der OKJA in Freiburg."

Frau Bickmann ist zu erreichen unter
Telefon: 0761 - 46331
Email: info@okja-freiburg.de 

Auch eine entsprechende Internetseite, die schon mal einen Einblick in die geplanten Leistungen der Servicestelle gibt, ist im Aufbau und kann unter
www.okja-freiburg.de 
aufgerufen werden.

Die siebente Ausgabe der "Tuniberg-Spots" ist da!

Unser jährlich erscheinendes, buntes Magazin wirft Schlaglichter auf die Angebote und Aktionen der Einrichtungen. Das Heft liegt in den Einrichtungen aus und kann hier in einer auflösungsreduzierten Web-Ausgabe im PDF-Format gelesen werden.

15. Ordentliche Mitgliederversammlung am Donnerstag, 10. April 2014

Die Mitgliederversammlung findet öffentlich um 20 Uhr im Kinder- und Jugendtreff Waltershofen (Breikeweg 3) statt.
Die Einladung mit Tagesordnung kann hier als PDF-Dokument geöffnet werden.

6 Projekte es Vereins aus Mitteln des 24-Stunden-Laufs 2013 gefördert

Alle vier Einrichtungen und die Schulsozialarbeit an der Tunibergschule beteiligten sich in den Teams "Tuniberg rockt", "Z’sämme lauft’s in Waltershofen" und "Tunibergschule Opfingen" am diesjährigen Freiburger 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte.
Aus den von den 47 Teams bei diesem Sponsorenlauf insgesamt erlaufenen über 42.000 Euro wurden auch folgende Projekte unseres Vereins gefördert:
 
"Baumhäuser im Teenietreff" des Kinder- und Jugendhauses Opfingen mit 1.000,- Euro,
"Spielt!" des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen mit 400,- Euro,
"Kinder-Kunst-Tag" der vier Kinder- und Jugendtreffs mit 400,- Euro,
"Acryllack auf Alu" des Kinder- und Jugendtreffs Tiengen mit 950 Euro,
"tagg it" des Kinder- und Jugendtreffs Munzingen mit 550,- Euro und
"Raum für uns!" der Tunibergschule mit 1.175,- Euro.

Sommerferienaktion im Kinder- und Jugendhaus Opfingen erfolgreich abgeschlossen

In der Badischen Zeitung vom 15.08.2013 erscheint ein Bericht mit Bild über die Sommerferienaktion im Kinder- und Jugendhaus Opfingen, der hier in der Online-Ausgabe nachgelesen werden kann. Der Artikel befindet sich auch als PDF-Dokument in unserem Archiv.

Mitgliederversammlung verabschiedet einstimmig die Resolution „Berücksichtigung von Interessen junger Menschen bei Bauplanungen in der Stadt Freiburg“

die Mitgliederversammlung des Vereins Kinder- und Jugendarbeit Tuniberg e.V. hat am 20.06.2013 einstimmig den Antrag des Vorstandes zur Verabschiedung einer Resolution beschlossen, die sich mit dem Thema "Berücksichtigung von Interessen junger Menschen bei Bauplanungen in der Stadt Freiburg" beschäftigt und einerseits an den allgemeinen Forderungen der AG OKJA anknüpft und anderseits konkrete Bauplanungen in Waltershofen und Tiengen im Blick hat. Die Texte können hier im PDF-Format heruntergeladen werden.

In der Badischen Zeitung vom 26.06.2013 erscheint ein kurzer Bericht über die Mitgliederversammlung, der hier in der Online-Ausgabe nachgelesen werden kann. Der Artikel befindet sich auch als PDF-Dokument in unserem Archiv.

Heike Nowak und Florian Fahlenbock neue Mitglieder im Vorstand

Die Mitgliederversammlung am 20.06.2013 wählte Heike Nowak (als Nachfolgerin für Stephan Rix) und Florian Fahlenbock (als Nachfolger für Hildegard Gühr) neu in den Vorstand des Vereins. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder für ihr Engagement und alles Gute den "Neuen"!

Juni 2013: Die neue Ausgabe der TUNIBERG-SPOTS ist fertig

Unser jährlich erscheinendes, buntes Magazin wirft Schlaglichter auf die Angebote und Aktionen der Einrichtungen. Das Heft liegt in den Einrichtungen aus und kann hier in einer auflösungsreduzierten Web-Ausgabe im PDF-Format gelesen werden.

4. Kinder-Kunst-Tag mit Teilnehmerrekord

Fast 80 Kinder waren zum 4. Kinder-Kunst-Tag angemeldet und ihnen wurde vor und im Tuniberghaus Tiengen verschiedenste Möglichkeiten geboten, ihre kreativen Potentiale und handwerklichen Fähigkeiten zu erproben und zu erweitern. Von Farben über Holz, Ytong, glühendem Stahl, Grünholz bis Kleister reichten die Materialen, mit denen sich die Kinder ab der 1. Klasse intensiv beschäftigten. Einen Eindruck dieses Tages geben die Bilder aus dem Online-Fotoalbum des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen.

Munzinger Teams beim "Three-4-five"-Turnier der Jugendzentren erfolgreich

"Three-4-five"-Turnier in Haslach DIE "FREESTYLE KIDS" . lautet ein kurzer Artikel mit Bild in der Badischen Zeitung vom 21.03.2013 über das diesjährige "Three-4-five"-Turnier der Jugendzentren. Mit dabei waren auch zwei Teams aus Munzingen. die den ersten (Mädchenteam) und den zweiten Platz (Teenieteam) belegten. Beiden Mannschaften wurden zudem noch mit dem Fairnesspreis ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch! Der BZ-Artikel ist auch im PDF-Format in unserem Archiv.

Badische Zeitung und Waltershofener Mitteilungsblatt berichten über das Kindertreff-Insektenhotel.

"Bienenprojekt am Tuniberg – Hotelbau spezial" lautet die Überschrift zu einem Foto mit Bildunterschrift in der Badischen Zeitung vom 12.03.2013 über die Aufstellung des Insektenhotels aus dem Kindertreff-Bienenprojekt des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen auf dem Panoramapfad. Der Artikel ist auch im PDF-Format in unserem Archiv.
Auf der Titelseite des Mitteilungsblatts Waltershofen vom 13.03.2013 (KW 11/2013) erfuhr das Kindertreff-Insektenhotel des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen unter der Überschrift "Waltershofener Panoramapfad wächst Station um Station – Wildbienenhotel mit Hilfe des Kinder- und Jugendtreffs errichtet" (Link zum ganzen Mitteilungsblatt) ebenfalls eine ausführliche Würdigung. Diese Titelseite befindet sich auch als PDF-Dokument in unserem Archiv. (Viele weitere Presseartikel gibt es in unserem Pressearchiv.)

Franziska Allgeier vertritt künftig die Tunibergschule im Vorstand des Vereins

Herzlich willkommen im Vorstand, Franziska Allgeier!

Ingeborg Merkle neue 1. Vorsitzende

Durch seinen Wegzug musste Stephan Rix sein Amt als 1. Vorsitzender niederlegen. Der Vorstand wählte einstimmig Ingeborg Merkle als Nachfolgerin zur 1. Vorsitzenden. Herzlichen Dank, Stephan, für dein großes Engagement und alles Gute, Ingeborg!

Christa Bähr (2. Vorsitzende)
in "Menschen von nebenan" in der Badischen Zeitung

Eine Hütte als Treffpunkt – Menschen von nebenan: Christa Bähr engagiert sich seit vielen Jahren für Tiengens Jugendliche.“ heiß ein Artikel von Silvia Faller, in dem sie Christa Bähr und deren Engagement für die Tiengener Jugendhütte in der Badischen Zeitung vom 06.11.2012 vorstellt. Der Artikel befindet sich auch im PDF-Format in unserem Archiv.

Kerstin Andreae (MdB) und der Jugendpolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion Ulrich Schneider (MdB) auf Informationsbesuch bei Verein Kinder- und Jugendarbeit Tuniberg e.V. (19.09.2012)

Kerstin Andreae (MdB) und der Jugendpolitische Sprecher der Grünen Bundestagsfraktion Ulrich Schneider (MdB) informierten sich über die Situation des Vereins. Ihr besonders Interesse galt unserem Kooperationsmodell mit der Tunibergschule (Schulsozialarbeit - Offene Kinder- und Jugendarbeit), Problemen und Perspektiven bürgerschaftlichem Engagement in den Trägervereinen und Fragen der Partizipation. Sie wurden begleitet von Gemeinderätin Pia Federer, den Mitgliedern der Grünen Jugend Florian Ruf und Niklas Janssen sowie ihrem Mitarbeiter Martin Kranz-Badri. Neben MitarbeiterInnen sowie den Vorständen Stephan Rix (1. Vorsitzender), Christa Bähr (2. Vorsitzende), Anna-Christin Ludwig und Gudrun Kreft standen auch die Ortsvorsteher Josef Glöckler (Waltershofen) und Hans-Jürgen Stadelhofer (Opfingen) Rede und Antwort. 

Unter der Überschrift „Mehr soziale Arbeit an Schulen“ sendet TV-Südbaden am 19.09.2012 einen Bericht über den Besuch der Grünen-Bundestagsabgeordneten Kerstin Andreae und Ulrich Schneider im Kinder- und Jugendhaus Opfingen

Zwei Teams unserer Einrichtungen nehmen erfolgreich am 24-Stunden-Lauf 2012 teil

Mit "Tuniberg rockt" und "Z'sämme lauft's in Waltershofen" waren wieder 2 Teams des Vereins am Start zum 9. Freiburger 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte im Seepark. Während "Tuniberg rockt", aus den Einrichtungen in Opfingen, Munzingen und Tiengen mit 800 gelaufenen Runden einen hervorragenden 6. Platz der 42 Teams belegte, ging es im Waltershofener Team mit über 100 LäuferInnen im Alter zwischen 3 und 53 Jahre mit 674 Runden (25. Platz) deutlich "familiärer" zu.
Bilder vom Team "Z'sämme lauft's in Waltershofen" sind auf der Internetseite der Einrichtung oder direkt hier zu sehen.
Insgesamt haben 41 Laufteams und eine Einzelläuferin 11.561 Kilometer auf der 400 Meter Bahn und damit 28.903 Runden in 24 Stunden zurückgelegt. Dabei wurden unglaubliche 37.397,- €  erlaufen.  Die Teamranking-Liste kann als PDF hier von der Seite des 24-Stunden-Laufs heruntergeladen werden.

Silvia Aberle wird Nachfolgerin für Ulrich Schabel

Frau Silvia Aberle hat die Vertretung der katholischen Seelsorgeeinheit Tuniberg im Vorstand des Vereins von ihrem Vorgänger, Herrn Ulrich Schabel übernommen. Herzlichen Dank, Herrn Schabel für ihr langjähriges und wichtiges Engagement im Vorstand und an Frau Aberle für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit!

Neuer Arbeitsbereich des Vereins: Schulsozialarbeit an der Tunibergschule

Seit 1.5.2012 ist der Verein auch Träger der neu eingerichteten Schulsozialarbeit an der Tunibergschule in Opfingen. Elisabeth Menth und Sebastian Krämer haben diese Tätigkeit übernommen, beide sind auch in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Tunibergschule und sind überzeugt, dass sich beide Arbeitsbereiche unter den gegebenen räumlichen und personellen Konstellationen zum Wohle der Kinder und Jugendlichen sehr gut ergänzen werden.

3. Kinder-Kunst-Tag am Tuniberg in Munzingen

Der Jugendclub Munzingen war am 12.5. Gastgeber des 3. Kinder-Kunst-Tages am Tuniberg. Fast 60 Kinder arbeiteten mit Farben, Holz, Speckstein und Metall und schufen eine erstaunliche Vielfalt an Bildern und Objekten.
Einen Eindruck von diesem Tag geben Bilder aus dem Fotoalbum des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen und Bilder aus der Fotogalerie des Kinder- und Jugendtreffs Tiengen.

März 2012: Die neue Ausgabe der TUNIBERG-SPOTS ist fertig

Unser jährlich erscheinendes, buntes Magazin wirft Schlaglichter auf die Angebote und Aktionen der Einrichtungen. Das Heft liegt in den Einrichtungen aus und kann hier in einer auflösungsreduzierten Web-Ausgabe im PDF-Format gelesen werden.

Bürgermeisterin Gerda Stuchlik besucht die Einrichtungen am Tuniberg

Als neue zuständige Dezernentin für den Bereich der Jugendhilfe besuchte Bürgermeisterin Gerda Stuchlik am 12.10.2011 auch die Einrichtungen des Vereins am Tuniberg. Begleitet wurde sie von Gudrun Kreft, Leiterin der Abteilung "Jugendanliegen und Jugendsozialarbeit" im neuen Amt für Kinder, Jugend und Familie sowie von Daniel Mast, dem zuständigen Referenten im Dezernat II. Die geschäftsführenden Vorstände Stephan Rix, Christa Bähr und Johannes Fiedler standen den BesucherInnen während ihrer Tour Rede und Antwort.

Tiengener Jugendhütte feiert ihr 5-jähriges Jubiläum

Einen Bericht über das Jubiläum der Jugendhütte veröffentlichte der Reblandkurier (PDF, 177 kB).

Die „Hütte“ feiert ihr 5-jähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür. Die Feier findet am 22. Oktober 2011 14 - 17 Uhr im und um das Jugendhaus (beim Dreschschopf) statt. Dazu lädt der Arbeitskreis Jugendhaus die Tiengener Bevölkerung sehr herzlich ein. Es gibt die Möglichkeit das Jugendhaus zu besichtigen, seine Entstehungsgeschichte kennen zu lernen und sich bei Kaffee und Kuchen zu entspannen. Während dieser Zeit wird Pro familia mit einem Info-Bus anwesend sein und über laufende Projekte informieren.

Alle vier Einrichtungen erfolgreich bei 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte 2011

Zum ersten Mal waren alle vier Einrichtungen in zwei Teams am Start zu Freiburger 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte. Gute Platzierungen und ein ansehnliches Spendenergebnis rundeten eine schönes Gemeinschaftserlebnis für Kinder, Jugendliche, Eltern, Unterstützer und Betreuer ab.

Freudige Gesichter gab es bei letzteren am Weltkindertag, wo die Förderschecks für die jeweiligen Projekte der Einrichtungen aus den Händen von Bürgermeisterin Gerda Stuchlik entgegengenommen werden konnten!

2. Kinder-Kunst-Tag am Tuniberg – auf dem Weg zur Erfolgsgeschichte

Die Badische Zeitung hat in ihrer Ausgabe vom 04.06.2011 einen Bericht mit Bild vom Kinder-Kunst-Tag veröffentlicht. Der Artikel kann auch als PDF in geringer Auflösung (70kB) oder höherer Auflösung (475 kB) heruntergeladen werden.

Auch der Reblandkurier vom 29.06.2011 berichtet über den Kinder-Kunst-Tag 2011. Der Artikel mit Fotos kann hier im JPG-Format in reduzierter Auflösung nachgelesen werden.

Noch bevor das bunte Treiben auf dem Hof vor dem Kinder- und Jugendtreff Waltershofen ins Auge fällt, ist bereits der metallene Klang schwerer Hämmer zu hören – und die Verwunderung mancher Passanten groß, als dort Mädchen und Jungen in Schmiedeschürzen glühendes Eisen bearbeiten. Natürlich ist Christian mit seiner mobilen Schmiede eine Attraktion beim Kinder-Kunst-Tag, den die vier Einrichtungen des Vereins schon zum zweiten Mal für junge Künstlerinnen und Künstler durchführen.
Mit ihren Fahrrädern waren die Kinder aus Munzingen, Tiengen und Opfingen gekommen, um gemeinsam mit den Waltershofenern einige der angebotenen Techniken auszuprobieren und – gemeinschaftlich oder individuell – Neues entstehen zu lassen. Ein großer Fallschirm hilft den fast 50 Kindern aus den vier Stadtteile zu Beginn, aufeinander zuzugehen und die Betreuer und die verschiedenen Angebote kennen zu lernen.
Während beim Trommelbau eher die Kombination unterschiedlicher Materialien und der kreative Umgang damit im Vordergrund steht, ist es beim Dot-Painting genaues und ausdauerndes Arbeiten, das zum Erfolg führt. Bei den bunten Holzskulpturen ist es die Kombination aus Fantasie und handwerklichem Geschick, in der die jungen Künstler ihre Potentiale zum Ausdruck bringen oder selbst erst entdecken.
Wie man Farben aus Pigmenten herstellt und was man dann damit machen kann, fasziniert ganz offensichtlich seit der Steinzeit bis jetzt, ebenso wie die Möglichkeit, aus vielen Einzelstücken gemeinschaftlich ein großes Kunstwerk zu schaffen. Als solches steht jetzt eine Riesenstifte-Skulptur vor der Steinriedhalle in Waltershofen, als Erinnerung an einen spannenden Tag, der im nächsten Jahr nach einhelliger Meinung der kleinen und großen Künstler nach einer Fortsetzung verlangt.

Bilder dieses Tages sind über die Internetseite des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen (www.kjtw.de) zu sehen

Die neuen "Tuniberg-Spots 2011" sind da!

Kurze Schlaglichter, Auszüge, Facetten der bunten Vielfalt aus über 20 regelmäßigen Angeboten und einer großen Zahl spezieller Aktionen, Projekte und Unternehmungen soll die vorliegende vierte Ausgabe der TUNIBERG-SPOTS bieten - keinen umfassenden Bericht. Die Mitarbeitenden nutzen darin die Gelegenheit, ihre Einrichtungen - oder eine ihrer Aktionen - entweder einfach darzustellen oder auch mit Zielen, Methoden und Hintergrund-überlegungen zu verknüpfen. Viel Spaß beim Lesen und Betrachten!
Die gedruckte Version gibt es in unseren Einrichtungen, eine in der Bildqualität stark reduzierte Version steht hier zur Verfügung (PDF-Format, 2,2 MB), alle älteren Ausgaben sind hier abrufbar.

Hildegard Gühr als Nachfolgerin für Jürgen Braun gewählt

Die Mitgliederversammlung am 23.03.2011 hat Frau Hildgard Gühr als Vertreterin Munzingens in den Vorstand gewählt. Frau Gühr folgt Jürgen Braun in diesem Amt nach. Herzlichen Dank an Herrn Braun für sein Engagement im Vorstand und an Frau Gühr für die Bereitschaft zur Mitarbeit!
Felicitas Heitzler, Christa Knirsch und Stephan Rix als VertreterInnen der andern Ortschaften wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Scheckübergabe vom 24-Stunden-Lauf 2010

Am Sonntag, (26.9.) hat Bürgermeister von Kirchbach im Rahmen des Weltkindertages im Seepark die Schecks für die durch den "24-Stunden-Lauf für Kinderrechte" geförderten Projekte übergeben. Mit dabei sind auch die Projekte „Kunstwerk Tuniberg“ der Einrichtungen in Opfingen und Munzingen (1.500 €), „Wohlfühlplatz für Kinder und Jugendliche“ das Kinder- und Teenietreffs Tiengen (200 €) sowie "WISP 2.0 – 'Feste Bande' für das Streetsportfeld“ des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen (2.000 €). Die Einrichtungen hatten sich wieder mit zwei Teams am 24-Stunden-Lauf beteiligt.

Mit "Log In" wird auf dem Pro-Eto-Projekt in Tiengen aufgebaut

Gemeinsam mit Pro Familia wird mit "Log In" auf dem abgeschlossenen Integrationsprojekt Pro Eto in Tiengen aufgebaut. Über einen entsprechenden Beschluss des Tiengener Ortschaftsrates berichtet Silvia Faller in der Badischen Zeitung vom 16.07.2010.

Zwei erfolgreiche Teams bei 24-Stunden-Lauf 2010!

Unsere beiden Teams "TOM vom Tuniberg" (Opfingen und Munzingen) sowie "Z'sämme lauft's in Waltershofen" erreichten mit 688 bzw. 670 Runden die Plätze 14 und 16 von 44 gestarteten Teams. Wieder waren Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern, Freunde und MitarbeiterInnen unterwegs, um Sponsoring-Mittel für Kinderprojekt zu "erlaufen" und ließen sich dabei weder von sengender Hitze am Tag noch von strömendem Regen währende der Nachtstunden aufhalten. Fotos dieses Events gibt es auf der Internetseite des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen zu sehen.

Elternseiten

Liebe Eltern,

in unserer pädagogischen Tätigkeit sind wir mit Problemen und Fragestellungen konfrontiert, die im Umgang mit unseren jungen BesucherInnen entstehen oder seitens der Eltern an uns herangetragen werden.
Wir wollen auf unseren Elternseiten solche Themen aufgreifen und Ihnen Hilfestellungen geben. Selbstverständlich stehen auch unsere MitarbeiterInnen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Derzeit finden Sie Informationen zu folgenden Themenbereichen:

Gute Seiten – schlechte Seiten: Chancen und Risiken für Kinder im Internet

Gefährliche Spiele – Faszination Schusswaffen (Soft-Air-Waffen)

Rauchende Kinder

(Die Elternseiten sind Teil der Internetseiten des Kinder- und Jugendtreffs Waltershofen.)

Kontaktinformation

Wenn Sie Kontakt mit einer unserer Einrichtungen aufnehmen wollen, informieren Sie sich auf der entsprechenden Seite.

Telefon
07664 500833
FAX
07664 500844
Postadresse
Am Sportplatz 12, 79112 Freiburg
E-Mail
Allgemeine Information: info@kjat.de
Webmaster: webmaster@kjat.de

Unser Büro ist besetzt:

Dienstags, 9.00 bis 12.00 Uhr
Mittwochs, 14.30 bis 17.30 Uhr
Freitags, 9.00 bis 12.00 Uhr

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular unter „Service“.

Zum Impressum hier klicken

 
Verantwortlich für den Inhalt:
Johannes Fiedler
E-Mail:  webmaster@kjat.de 
Stand: 15.04.2016